News - Oppel/Schulz und Fretzschner/Ritt Landesmeister 2014 print

Donnerstag, den 21. August 2014 um 08:55 Uhr von Christian Schumann

Schulz/Oppel und Fretzschner/Ritt dominieren Thüringer Landesmeisterschaft

Ohrdruf(hm) - Am vergangenen Wochenende fand auf der 4-Felder-Anlage in Ohrdruf der Höhepunkt der Thüringer Beachserie statt. Über zwei Tage suchten 23 Männer- und 15 Frauenmannschaften die besten Beachvolleyballer 2014. Bei teilweise nicht ganz einfachen Wetterbedingungen wurden dann am späten Sonntagnachmittag die neuen Sandkönige im Freistaat gekrönt.

Die vor dem Turnier schon als Mitfavoriten gehandelten Schulz/Oppel konnten sich in einem ansehnlichen Finale mit 2:1 gegen Rieder/Arnold durchsetzen. Ausschlaggebend war hierbei sicherlich, dass sich das Duo von Spiel zu Spiel steigerte und die wenigen gemeinsamen Trainingsstunden durch großartige Athletik und Spielintelligenz ausgleichen konnten. Der Knoten platzte spätestens im Halbfinale, als man die topgesetzten Ellmrich/Burkard in einer denkbar knappen und spannenden Partie bezwingen konnte. Im Finale untermauerte Simon Schulz seine überragende Turnierleistung durch starke Blockarbeit. Auch das saubere Passspiel auf den Partner Oppel brachte dem Duo immer wieder einfache Punkte ein. Besonders im Tie Break konnten die beiden nach langen Ballwechseln ihre „Big Points“ sammeln und zogen damit Rieder/Arnold den Zahn. Die Zweitplatzierten enttäuschten dabei keineswegs. Nur zwei Wochen vor der Landesmeisterschaft tat man sich aufgrund von Verletzung und Abwesenheit des eigentlichen Stammpartners zusammen. Ein Turnier in Rudolstadt und keine Trainingsstunden standen somit bis zum letzten Wochenende zu Buche. Nicht zuletzt deswegen hatten nur wenige die beiden auf dem Zettel für eine Podestplatzierung. Ellmrich/Burkard sicherten sich im kleinen Finale Platz 3 vor den Thüringern Schneider/Koch. Die Lokalmatadoren vom Ohrdrufer SV konnten ihre Außenseiterchancen dagegen nicht nutzen. Einzig Freund/Höhnel auf dem 7. Platz wussten zu überzeugen.

Im Damenturnier setzten sich doch eher überraschend die Dresdner Fretzschner/Ritt durch. Beide Spielerinnen sind hauptsächliche in der sächsischen Beachserie aktiv, konnten aber schon bei Turnieren in Jena und Erfurt auf sich aufmerksam machen. Im Halbfinale bezwang man nach einer couragierten und hart umkämpften Partie die Favoriten Hoffmann/Steger, die am Ende mit dem 3. Platz vorlieb nehmen mussten. Im Endspiel warteten mit Reichardt/Georgi die Gewinner des Rudolstädter Turniers in der Vorwoche. Nachdem man den ersten Satz souverän für sich entscheiden konnte, lag das sächsische Team schon mit 10:13 im zweiten Abschnitt hinten. Bei Reichardt/Georgi spielten jetzt aber überraschend die Nerven einen Streich. Punkt für Punkt gab man an die Gegner ab. Auch eine Auszeit brachte keine Abhilfe. Das Spiel ging schließlich an die Außenseiter und so konnten Fretzschner/Ritt ihren ersten und am Ende auch verdienten Landesmeisterschaftstitel feiern. Beste Thüringer Mannschaft waren die Jenaer Rosenthal/Spangenberg auf dem 4. Platz.

Nicht unerwähnt bleiben soll, dass sich nach Vergabe der Turnierpunkte Liesa Georgi und Thomas Arnold als Ranglistensieger der Saison beglückwünschen lassen können und somit auch den Titel „beste“ Beachvolleyballer Thüringens tragen.

Der OSV bedankt sich natürlich auch bei seinen Förderern, wie der Kreissparkasse Gotha, Schein Orthopädie Service, Holz- und Bautenschutz Freund, Sportline Sport Line Kämpfert. Mazda Autohaus Barth, Zimmerei Nöthlich und Zweitaktteile Zimmermann.

Zuletzt am 21. August 2014 um 09:03 Uhr aktualisiert.

Kommentare

Es sind keine Kommentare gespeichert.

Um einen Kommentar zu schreiben, musst Du Dich zuerst anmelden.